Atemluftaufbereitung

Die Luftaufbereitung bereitet Pressluft zu Atemluft nach EN12021 auf. Zusätzlich kann an dieser Luftaufbereitungsstation jeder einzelne Abgang einzeln gesteuert und überwacht werden. Bei einem Ausfall des Netzes schaltet die Anlage automatisch auf die Notluftflaschen um. Warnvorrichtungen sorgen für die nötige Sicherheit der Anzugsträger.
Die Grundversion besteht aus einem robusten Stahlblechgehäuse, worin die einzelnen Komponenten sauber eingebaut sind. Die Anlagen sind fahrbar. Anschlüsse für Flaschen und Netz befinden sich griffseitig, bzw. Atemluftsicherheitskupplungen seitlich für die 4 Ausgänge. Die Filterkombination besteht aus einem Oel/Wasserabscheider, Aktivkohle- und einem Partikelfilter. Der Kondensatablass ist automatisch ausgelegt Die Filter lassen sich durch öffnen eines Seitenteils leicht austauschen. Der Filterzustand wird über eine optische Anzeige überwacht, bzw. mahnt den periodischen Wechsel an.

Kleinste Abscheidegrösse 0,00001 mm
Restölgehalt nach Filterkombination bei 7 bar und 21 °C 0.003 ppm
Durchsatzleistung bei 7 bar 2100 l/min
Luftausgang (zu Anzugsträger) Atemluftsicherheitskupplung Anschlüsse für Vollschutzanzüge  4 Personen
Netzdruck >6 bar <10 bar
Umschaltung auf Notluftflaschen <5.5 bar
Notluftversorgung 2 Flaschen à 9l, 350 bar

Zurück zur Produkteübersicht